Gothic & Lolita Psycho

Sonntag, 3. Juli 2011



Release Date: 24 Juni, 2011
Written By: Hisakatsu Kuroki (Screenplay)
Directed By: Gô Ohara
Running Time: 85 Minuten
Genre: Horror/Thrash/Splatter


Ein einschneidendes Erlebnis verändert das Leben der schüchternen Yuki von Grund auf. Eine Bande bricht in das Haus der Familie ein. Sie quälen den Vater, bis er verkrüppelt ist, und die Mutter kreuzigen sie. Yuki wird zum grimmigen Racheengel. Inspiriert von dem Szenemagazin "Gothic & Lolita Bible", kleidet sie sich in exzentrische Kostüme ein und stattet sich mit einem Respekt einflößenden Waffenarsenal aus. Ihr Ziel: Rache erster Klasse. Sie möchte die Mörder ihrer Eltern zur Strecke bringen. Ihre Gegner sind jedoch keine einfachen Opfer, aber ihre Wehrsamkeit ist nicht die einzige Überraschung für Yuki...
(Quelle: filmstarts.de)

Yuki die kleine süße Gothic Lolita, die mit ihren Regenschirmen auf Rachefeldzug geht. Klingt verrückt? Ist es auch! Auch ihre Gegner auf die sie trifft sind alle besonders auf ihre Art. So kämpft sie z.B gegen einen Gedankenzauberer, der auf einem Kissen hockt und seine Waffe ist ein Mopp. Ja, ein Mopp! (Und er lässt gerne die Röckchen fliegen. ^-^)

Wirklich hübsche Böse Frau. *-*

Diese Haare, diese Augen, diese Kleidung! *------* Alleine um diese drei Dinge anzuschmachten sollten man ihn sich mal anschaun.

Die ist so..ähm..soo.. verrückt. o.o'

Hrrrrr.


Kleiner, aber feiner Rachefilm, den ich wirklich nur Thrashfreunden empfehlen kann. Wer hohe Ansprüche an Filme hat ist hier falscher als falsch. Durch ein paar schnuckelige Splattereinlagen wirkt der Film wenigstens nicht ganz so einschläfernd. Einige Szenen sind wirklich zuviel des Guten.. so isst z.B am Anfang des Films jemand einen Teller Nudeln, wobei fressen würde es eher treffen. Er frisst und frisst und schmatzt und frisst und raucht und frisst und man denkt sich: Hallo? Passiert hier jetzt auch mal was anderes oder sehen wir dem Typen jetzt dabei zu wie er Nudeln in sich reinstopft und dabei komischerweise der Teller auch nicht leerer wird?!

Was sich die Macher bei solchen langgezogenen Szenen gedacht haben, weiß ich nicht, aber mich stören sie total! Allerdings muss ich auch sagen, der Humor der teilweise durchkam war wieder meine Kragenweite und ich musste wirklich lachen. Besonders der Kampf mit der Kamikaze Gang ist einige Lacher und Schmunzler wert.

Wer auf so unsinniges, japanisch verrücktes Thrashvergnügen steht, darf gerne zugreifen - der Rest: Bitte Finger davon lassen, ihr tut euch damit keinen Gefallen! ;)

4,5/10

2 Quatschköpfe:

Miju hat gesagt…

Ich habe den Film auch gesehen und ich muss sagen, dass ich das Ende ziemlich merkwürdig fand. Sie kämpft weiter, obwohl sie ihre Ellis gerächt hatte? Naja. Ich fand die Figur toll und ich such seitdem nurnoch nach diesem hübschen Costplay.

Aber wie das so bei Japanfilmen ist - Total übertrieben dargestellte Szenen ~.~

Purpurwelten hat gesagt…

@Miju Ja das hab ich auch nicht verstanden. Sie ist wohl auf den Geschmack gekommen. ^^