Nightmare on Elmstreet (Remake 2010)

Mittwoch, 26. Mai 2010


Release Date: Mai 20, 2010 (Germany)
Written By: Eric Heisserer, Wesley Strick, Wes Craven
Directed By: Samuel Bayer
Running Time: 95 Minuten
Genre: Horror

Auf den ersten Blick geht im US-Dörfchen Springwood alles seinen gewohnt beschaulichen Gang – doch im Hintergrund wetzt ein gemeiner Dämon bereits seine Klingen: Als erstes trifft es Dean (Kellan Lutz), den Freund von Kris (Katie Cassidy). Vor ihren Augen schlitzt er sich im Diner die Kehle auf, nachdem er ihr gerade noch von seinen bösen Träumen berichtet hat. Kris und ein paar andere Jugendliche nehmen den Vorfall sehr ernst – denn auch sie haben seit einiger Zeit Albträume und trauen sich kaum noch zu schlafen. Doch gerade als Kris, ihr Ex-Freund Jesse (Thomas Dekker), Nancy (Rooney Mara) und Quentin Smith (Kyle Gallner) erkennen, dass sie im Schlaf alle von demselben narbengesichtigen Mann names Freddy (Jackie Earle Haley) verfolgt werden, schlägt der böse Geist wieder zu und holt sich Kris. Den anderen wird klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie nicht mehr wach bleiben können und im Schlaf den Tod finden werden. Sie müssen etwas unternehmen.
                                                                                                                                                       (Quelle: filmstarts.de)

Wie hab ich auf diesen Film gewartet. Mein Kindheitsidol Freddy Krüger in einem neuen Gewand! Ich muss gestehen, ich bin wirklich sehr kritisch in den Film reingegangen, denn in meinem Kopf hat sich einfach über die vielen vielen Jahre ein festes Bild des Träume-Möders in meinem Kopf festgesetzt und es ist sehr schwer davon loszulassen. Und ich konnte mich auch ehrlich gesagt nicht so sehr mit dem neuen Freddy anfreunden. Wenn man nur seine Silouette gesehen hat, oder er in der Dunkelheit stand, dann konnte ich ihm mehr abgewinnen, aber sobald ich das Gesicht genau sehen konnte, wars vorbei. Ich finde er ist einfach zu stark verstellt durch die Verbrennungen. Der alte Freddy hatte natürlich auch ein vernarbtes Gesicht, allerdings nicht so stark, das du sämtliche Gesichtszüge gar nicht mehr sehen konntest und die Augen fast nicht mehr sichtbar sind.

Realistischer - ja. Krügerisch - nein!
Aber das ist eigentlich auch schon das einzige was ich an dem Remake auszusetzten habe. Denn ansonsten haben die Leute rund um den Film gute Arbeit geleistet! Es ist ihnen gelungen einen jahrelangen Freddy-Fan, wie mich, zu begeistern und mit in die Traumwelt abtauchen zu lassen. Klar sind die älteren Filme irgendwie alle noch etwas atmosphärischer und haben einen gewissen Charme, den neuere Film nicht haben, aber für die heutige Zeit ist er perfekt!  Und für einen 16er sind wirklich ein paar sehr schöne Szenen vorhanden. Denn ein Krüger ohne Gemetztel, das geht nicht! Wozu hat er denn seinen schönen Handschuh. Hihihihi.

6 Quatschköpfe:

A. hat gesagt…

War gestern auch drin und ohne Erwartungen. Deshalb war ich wahrscheinlich auch ganz angetan vom Film. Hatte einpaar sehr nette Schocker zu bieten und blutig war er auch.
Allerdings fand ich den neuen Freddy zu lieb und zu sehr hat er mich an eine Vogelscheuche erinnert, als dass er ernsthaft angsteinflößend hätte wirken können.
Trotzdem, selbst die Hauptdarsteller waren symphatisch und nicht solche "jetzt stirb doch endlich" Teens.
Empfinde den Film als ein würdiges Remake.

Lia Addams hat gesagt…

Ich finde solche Klassiker sollte man einfach Klassker sein lassen und nicht durch dutzende Remakes verschandeln! Wenn du sagst er ist gut dann freu ich mich, doch wenn ich an Freitag der 13, denke kommt mir wieder das würgen! Ich find es bräuchte mehr neue Ideen, weniger Abklatsch/ Neuverfilmung!

Ryka hat gesagt…

@Lia Generell bin ich auch nicht so der Fan von Remakes. bei Freitag der 13. zB fand ichs auch schrecklich! Allerdings muss ich auch sagen, ich war noch nie so der Jason Fan. Allerdings gibt es grandiose Remakes! Wie zB die Halloween Filme von Rob Zombie. Die find ich sogar besser als die alten! ^^

Lia Addams hat gesagt…

Stimmt, die sind echt genial! Aber naja, Rob ist eh ein Gott*ihn anhechel^^*

Celina hat gesagt…

Eine Freundin, die seit Anbeginn der Zeiten Krüger-Fan ist, hat gemeint sie wäre enttäuscht. Was sie wohl am Meisten gestört hat, war seine Stupsnase. Kann ich gut verstehen, wenn ich Freddy Krüger vor mir sehe, sehe ich auch gleichzeitig Mike Krüger, weil ich finde, die sehen sich unglaublich ähnlich.

Ryka hat gesagt…

@Celina Wie gesagt, von dem Krüger war ich auch nicht angetan. Das Gesicht stört einfach. ^^ Aber die Story an sich ist gut gemacht!